Pubblicazioni

Coup de projecteur – Rapport complet
  • 2016

Coup de projecteur sur le climat suisse

Plus de 70 chercheurs ont travaillé ces dernières années avec ProClim – le Forum pour le climat et les changements globaux de l’Académie suisse des sciences naturelles (SCNAT) et avec soutien de l’Organe consultatif sur les changements climatiques OcCC et de l’Office fédéral de l'environnement OFEV à la compilation des résultats du rapport GIEC AR5. Ces informations ont été complétées avec des données scientifiques supplémentaires pertinentes pour la Suisse et publiées dans un nouveau rapport « Coup de projecteur sur le climat suisse - Etat des lieux et perspectives ».
Dicembre 1916: Il Mese della Morte Bianca
  • 2016

Dicembre 1916: Il Mese della Morte Bianca

Una delle peggiori catastrofi meteorologiche della storia prese forma nelle Alpi sud-orientali durante il terribile inverno del 1916 / 17. Le abbondanti nevicate causarono innumerevoli valanghe, uccidendo migliaia di soldati impegnati al fronte, ma anche civili. Oggi è possibile rivisitare l’evento in dettaglio grazie a ricostruzioni basate sui modelli che vengono usati quotidianamente per le previsioni meteo. Questo mostra come si possono combinare tecniche numeriche e documenti storici per comprendere meglio gli eventi estremi nel passato e nel futuro, nonché il loro impatto sociale.
GeoPanorama 4/2016 Cover
  • 2016

GeoPanorama 4/2016

Le bulletin suisse des Géosciences

Tutte le pubblicazioni

ciel nuages montagnes alpes lacs
  • 2017

Klimabulletin Jahr 2016

Das Jahr 2016 war in der Schweiz 0.7 Grad milder als die Norm 1981–2010. Im landesweiten Mittel gehört es zu den zehn wärmsten Jahren seit Messbeginn 1864. Das Jahr startete mit rekordnaher Winterwärme. Die Alpennordseite registrierte regional das niederschlagsreichste erstes Halbjahr seit Messbeginn. Der Sommer kam erst im Juli, verweilte dann aber mit ungewöhnlicher Wärme bis im September. Auf das Jahresende hin führte anhaltendes Hochdruckwetter mit Rekordtrockenheit zu ausgeprägter Schneearmut in den Bergen.
Neuauflage Die Fossilen Brachiopoden der Schweiz
  • 2016

Die fossilen Brachiopoden der Schweiz und der umliegenden Gebiete (Neuauflage)

Die erste Auflage des Buches "Die fossilen Brachiopoden der Schweiz und der angrenzenden Gebiete" erschien 1999 und liegt nun in einer ergänzten und erweiterten 2. Auflage vor. Herausgeber sind das Paläontologische Institut und Museum der Universität Zürich und die Schweizerische Paläontologische Gesellschaft.
CDE Policy Brief 2016/9
  • 2016

Gute Absichten, hoher CO2-Ausstoss: Die Rolle privater Haushalte in reichen Ländern

Die Wissenschaft ist sich einig: Der Mensch verändert mit der Verbrennung fossiler Energieträger das Klima. In reichen, konsumorientierten Ländern verursachen private Haushalte einen beträchtlichen Anteil der CO2-Emissionen. Doch welche Haushalte verbrauchen am meisten Energie, und wie lässt sich ihr CO2-Fussabdruck verringern? Der CDE Policy Brief beleuchtet diese Fragen am Beispiel Deutschlands – eines der grössten Treibhausgasemittenten Europas, aber auch eines Vorreiters in der Förderung erneuerbarer Energie.
Mitteilungsband Nr. 38
  • 2016

ANG-Mitteilungsband Nr. 38

Natur im Aargau
Image to Koerner et al. 2016
  • 2016

A global inventory of mountains for bio-geographical applications

Christian Körner and co-authors provide a first version of a much needed inventory of the mountains of the world.
Bau: Fischerei
  • 2016

Génétique et Pêche

Le repeuplement joue un rôle prépondérant en matière de gestion piscicole. Hormis les objectifs quantitatifs, l’origine des poissons immergés constitue un facteur clé afin de ne pas péjorer les spécificités génétiques de la population receveuse. Dans ce contexte, il est utile de pouvoir définir des unités de gestion sur la base des spécificités génétiques des populations naturelles. Cela est aujourd’hui possible grâce à des méthodes modernes basées sur l’analyse de l’ADN.
saguf-Mitteilungen GAIA 25/4
  • 2016

Stakeholder Dialogue for Sustainability. The Challenge of Thinking between Boxes

saguf board members participated in a Stakeholder Dialogue initiated by the Swiss Federal Council to jointly elaborate its new Sustainable Development Strategy.
Plan d’action Chevêche d’Athéna Suisse
  • 2016

Aktionsplan Steinkauz Schweiz

Der Aktionsplan Steinkauz Schweiz beschreibt Rahmenbedingungen (Ziele, Strategien, Massnahmen, Rolle der Akteure usw.) zur Erhaltung und Förderung dieser gefährdeten Vogelart des Kulturlandes in der Schweiz. Es geht darum, die kleinen, im Flachland noch existierenden Bestände zu fördern und die Wiederbesiedlung neuer Gebiete zu ermöglichen, die untereinander vernetzt sein sollten.
The 2016 Global Sustainable Competitiveness Report
  • 2016

The 2016 Global Sustainable Competitiveness Report

The Global Sustainable Competitiveness Index ranks 180 countries against 105 quantitative sustainability indicators grouped in 5 pillars: natural capital, resource intensity, social capital, intellectual capital and governance capital.
IBS 2016/118
  • 2016

Information Biodiversité Suisse IBS Nr. 118

Densité anormalement faible du lynx en Valais
GeoPanorama 4/2016 Cover
  • 2016

GeoPanorama 4/2016

Le bulletin suisse des Géosciences
SSS Newsletter 30
  • 2016

SSS Newsletter 30

Best master’s thesis award 2016 - SSS-Day Sion - Biology17 - SSS Student travel grants
  • Argomenti
    • Clima (901)
    • Cambiamento climatico (728)
    • Energia (356)
    • Biodiversità (275)
    • Scienza (235)
    • Altri risultati
  • Organizzazioni
    • ProClim (174)
    • UFAM (151)
    • OcCC - Advisory Body on Climate Change (117)
    • Future Earth (102)
    • Accademie svizzere delle scienze (84)
    • Altri risultati